HALTUNG
Prolog
Haltung
Es ist ein Urbedürfnis des Menschen zu erzählen und jemanden zu haben der zuhört. Das Erzählen und Mitteilen hilft uns unsere Gedanken zu ordnen und unser Leben zu be-greifen.

In Momenten der Enge ist es hilfreich, zuerst einmal auszulegen was beschäftigt, zu benennen was schwierig ist und ein zuhörendes Gegenüber zu haben.

Dies lädt ein Geschichten auch mal anders zu erzählen und  Neues und Ungewohntes zu entdecken. Denn im Grunde sind wir das, was wir uns selbst und anderen erzählen.

Wenn Worte fehlen braucht es Raum für die Stille oder die Möglichkeit, sich anders Aus-Druck zu verschaffen. Neben dem Gespräch setze ich situationsbezogen künstlerisch-kreative Medien und Methoden aus der systemischen Beratung ein.

Meine Aufgabe ist, ganz wach und aufmerksam da zu sein, zuzuhören, nachzufragen, zusammenzufassen, zu spiegeln, zu klären und den Prozess zu begleiten. Mir ist wichtig, dass jede und jeder zu eigenen Lösungen finden kann.